Schulbegleithunde & Besuchs-Therapiehunde

Unsere Mensch-Hund-Teams werden in Schulen, Kindergärten und anderen pädagogischen Einrichtungen eingesetzt. 

Schulbegleithunde

Ihr weiches und warmes Fell lädt zum Streicheln ein! Unsere Hunde beeinflussen nicht nur das Wohlbefinden, die Stimmungslage und die Gesundheit in pädagogischen Institutionen positiv, sondern werden sinnvoll mit didaktischem Hintergrund eingesetzt. Gerne würfeln sie, verteilen neue Aufgaben oder sammeln auch mal wieder etwas ein und nehmen so aktiv an Übungssequenzen teil.

Dies schafft auf der Schüler– und Schülerinnenseite eine motivierte und konzentrierte Grundhaltung. Auf der anderen Seite, also der Hundeseite, entsteht eine sinnvolle Aufgabenstellung, die den Vierbeiner mental auslastet. So sind alle glücklich!

Wir sind in u.a. im Bereich Hygiene und Recht ausgebildet und sind auf die Stressfaktoren von Hunden sensibilisiert. Nebst eines gepflegten Hundes wird stets ein Gesundheitspass mitgeführt, der einen Einblick in die Regelmässigkeit von Untersuchungen, Impfungen und Entwurmungen gibt.

Besuchshunde

Das  liebevolle und  unvoreingenommene Wesen unserer Hunde lädt mit seinem sanften Blick und seinem weichen Fell zum Streicheln ein. Quasi eine „Brückenfunktion“, welches so vieles ermöglichen kann:

In Seniorenheimen können sie kognitive Prozesse fördern, positive Emotionen wecken, indem sich die Bewohner an den eigenen Hund oder Erlebnisse mit Hunden erinnern. Auch am Arbeitsplatz trägt bereits die Anwesenheit eines Vierbeiners nachweislich zu einem besseren Arbeitsklima bei.

Unsere Hunde im Einsatz geben mit ihren Besuchen Anlass, miteinander ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen. Durch Blickkontakt, Streicheln oder Lächeln tritt die Person in eine Beziehung mit dem Hund. Einsamkeit und Langeweile werden verdrängt.

Ein Video dazu ist demnächst hier zu sehen…